Covid 19 Maßnahmen in der Ordination:

 

Zum Schutze aller vor einer Infektion bleibt im Gesundheitssystem auch nach dem 15. Juni vorerst die Maskenpflicht.

 

In unserer Ordination gilt dies für das Betreten und Verlassen und immer dann wenn man zu anderen den Mindestabstand

 

von 1 m nicht einhalten kann. Sinnvoll ist es auch die Maske zu verwenden wenn man Husten oder Schnupfen hat (Tröpfcheninfektion).

 

Es bleibt auch weiterhin die Terminpflicht für Arztbesuche und Medikamentenabholungen. Dies ist die einzige Möglichkeit für uns, die Patienten so einzuteilen, dass

 

Abstände eingehalten werden und im Falle einer Infektion nur wenige betroffen sind. Dies ist auch bei der Meldung an die Behörde im Anlassfall wichtig.

 

Auch für die Patienten ergeben sich dadurch Vorteile wie kürzere Wartezeiten und bessere Medikamentenverfügbarkeit.

 

Was wir auf alle Fälle mitnehmen können ist die bessere Händehygiene und Abstand zu anderen, wenn wir krank sind.

 

Diese beiden Maßnahmen können andere vor Infektionen schützen - auch nach Covid 19.

 

Ganz wichtig:   vor allem ältere Menschen haben teilweise noch Angst zum Arzt zu gehen. Beachten sie ihre Beschwerden und rufen sie uns zumindest an.

 

Wir werden eine Lösung für ihr Problem finden!