Aktuelle Informationen

„Therapie Aktiv – Diabetes im Griff“

Von Team Dr. Gabler, 01. 02. 2017 13:43

Seit Februar 2017 bieten wir auch in unserer Ordination das Betreuungsprogramm „Therapie Aktiv – Diabetes im Griff“ an. Das Disease Management Programm, das von der Sozialversicherung ins Leben gerufen wurde und seit 2007 angeboten wird, sorgt für eine regelmäßige und strukturierte Behandlung sowie für gut informierte, motivierte Patientinnen und Patienten.

Alles unter dem Motto: Länger leben, besser leben – auch mit Diabetes!

Sie sind Diabetiker? Dann erkundigen Sie sich bei Ihrem nächsten Besuch in unserer Ordination nach diesem Programm. Wir helfen gerne weiter.

 

Nähere Informationen erhalten Sie auch unter: www.therapie-aktiv.at

Thema freie Arztwahl und mehrfach Versicherte

Von Team Dr. Gabler, 13. 10. 2016 18:21

Werte Patienten!

Natürlich gibt es in Österreich die freie Arztwahl.

Einige Regeln sind dennoch zu beachten:

innerhalb eines Abrechnungszeitraumes (bei Gebietskrankenkassen ein Quartal (Jahresviertel) die anderen Krankenkassen monatlich) darf nur im Notfall ein anderer Arzt des selben Faches (Allgemeinmedizin oder div. Fächer) in Anspruch genommen werden.

In Ihrem Sinne melden Sie Ihrem behandelnden Arzt IMMER ALLE Medikamente die Sie von anderen Ärzten bekommen haben. Aber auch manche natürliche Mittel wie z.B. Johanniskrautöl können mit diversen Medikamenten in Wechselwirkung treten. Bitte teilen Sie Ihrem Arzt auch die Verwendung solcher Produkte mit, um gefährliche Nebenwirkungen zu vermeiden. Dies gilt auch nach Einführung der von der Regierung und den Krankenkassen so hochgelobten elektronischen Verschreibung!

Für mehrfach Versicherte:

Wenn Sie bei mehreren KK versichert sind können Sie sich aussuchen über welche Versicherung abgerechnet werden soll. Ein Wechsel ist aber ebenfalls nur zu Beginn eines Abrechnungszeitraumes (siehe oben) zulässig!

Vorsorgeuntersuchung

Von Team Dr. Gabler, 23. 09. 2016 15:07

Wenn Sie das gratis Vorsorgeuntersuchungsprogramm Ihrer Versicherung annehmen wollen (ab 18. LJ 1 x jährlich möglich) melden Sie sich bitte zu den Ordinationszeiten an.


Ablauf:
Terminvereinbarung für die Blutabnahme an einem Di oder Do um 8 Uhr - die eigentliche Untersuchung folgt in den Tagen danach (Termin wird bei Blutabnahme ausgemacht (Dauer ca. 30 Min.))


Wir bieten vor allem jetzt im Winter/Frühling vermehrt Termine zur Vorsorgeuntersuchung an.


Die Untersuchung beinhaltet in erster Linie die Besprechung des Blutbefundes, die Beratung über Risikofaktoren und eine kurze Untersuchung.


Danach folgen eventuell Empfehlungen für weitere Untersuchungen. In jedem Fall entscheiden Sie als Patient was gemacht wird und was nicht. So wird z.B. ab dem 50. LJ eine Darmspiegelung empfohlen. Wenn sie das nicht wollen wird das nur dokumentiert - es besteht keine Verpflichtung. Umso wichtiger ist es aber dennoch die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung zu nutzen und zumindest die Laborkontrolle zu machen und die Stuhl- und Harnproben untersuchen zu lassen.


Leider werden immer wieder bei der Untersuchung auch Krankheiten entdeckt. Das ist zwar unangenehm aber letztendlich der Sinn der Vorsorgeuntersuchung, möglichst bald entstehende Krankheiten zu erkennen und so frühzeitig - und damit mit weniger Aufwand und mehr Chance auf Heilung - eine Therapie zu beginnen.